die beste hardware für dein (erstes) youtube-video inkl. konkrete produkt-empfehlungen

youtube-video-equipment
beim drehen von videos, die du im internet veröffentlichen willst, verlässt du deine komfortzone ganz gehörig.
damit du sie nicht auch noch bei der qual der wahl bzgl. audio-/video-equipment verlassen musst, habe ich hier ein paar hardware-tipps zusammengestellt. dabei habe ich mal 2 typische setups gewählt mit denen du wunderbar starten kannst. 

das heisst nicht, dass du die hier genannten teile unbedingt brauchst. aber: deine videos werden im vornherein schon ein gutes stück besser, wenn du das empfohlene equipment verwendest. 

übrigens habe ich zum thema „youtube für selbständige“ eine facebook-gruppe gegründet, in der fragen zu dem thema youtube und video gestellt werden können. 

 

youtube-video-setup #1
webcam + mikrofon + raumlicht/fenster

die webcam

viele webcams (meist schon im laptop eingebaut) genügen für deine ersten gehversuche mit video. falls die eingebaute webcam qualitativ nicht ausreicht, gibt es hochwertige alternativen von microsoft und logitech. 

mein favorit zum thema webcam am windows-pc ist die logitech c920. diese habe ich bei einem kundem im einsatz und die macht wirklich hervorragende aufnahmen für diesen preis. selbst aufnahmen mit gegenlicht (fenster im rücken des protagonisten) sehen klasse aus. 

wenn du einen mac dein eigen nennst, brauchst du so eine separate webcam eher nicht (diese hier funktioniert meines wissens auch nicht ohne weiteres am mac)

mehr infos auf amazon: 
» logitech c920 usb hd pro webcam (mit autofokus)

 

das (ansteck-)mikrofon

zurecht wird immer wieder behauptet, dass der ton bei videos wichtiger ist als das bild. aus diesem grund empfehle ich dir auch für das einfachste setup ein ansteckmikro (auch „lavalier mikrofon“ genannt). ein einfacher aber guter vertreter für den start in diese gerätegattung ist das teil von audio-technica. das mic hat ein 5 oder 6m langes kabel — d.h. du kannst das auch mal einsetzen, wenn der laptop/pc weiter von dir weg ist. einziger nachteil: das ding braucht knopfzellen-batterien zum betriebansteckmikro. das unschöne hierbei: du weisst nicht, wann die knopfzellen leer sind. d.h. du musst immer eine ersatzknopfzelle parat haben und damit rechnen, dass diese unbemerkt leer wird. aber bei dem preis kann man da einfach nicht meckern.

achtung bei der produktbeschreibung auf amazon: die ist fälschlicherweise von einem anderen mikrofon. trotzdem ist das mic gut 😉

hinweis:
dieses mikrofon kannst du aufgrund der beschaltung des steckers nicht an einem smartphone verwenden. 
auch funktioniert dieses mikro nicht an den kombinierten (trrs-beschalteten) audio-anschlüssen an den aktuellen macbooks. 

mehr infos auf amazon (schau dir am besten wie immer die rezensionen an):
» audio-technica atr3350 lavalier kondensator mikrofon

 


youtube-video-setup #2
smartphone + mikrofon + softboxen 

die kamera = dein smartphone

die meisten einigermassen aktuellen smartphones bieten dermaßen gute video-kamerafunktionen, dass die früheren camcorder sich immer schlechter verkaufen. allen voran bekommst du beim iphone (ab iphone 4s/5), samsung s4/s5/s6 und den microsoft lumias (früher „nokia“) tolle kameras in verkleidung eines smartphones geliefert. 

 

smartphonehalterung

wenn du mit dem smartphone aufnimmst, solltest du inbedingt eine smartphonehalterung + stativ verwenden. das erspart dir wackelige videos oder ebenso wackelige bücherstapel. der „glif“ ist ein klassiker unter den smartphonehalterungen. 

hinweis: schau vorher in der produktbeschreibung und stelle sicher, dass dein smartphone inkl. hülle auch wirklich reinpasst.

mehr auf amazon:
» glif tripod mount & stand for smartphones

 

kamerastativ

je nach deinen vorort-gegebenheiten kann es sehr sinnvoll sein, ein flexibel einsetzbares stativ zu verwenden. das hier genannte kamerastativ habe ich auch selbst im einsatz (wie fast alle anderen geräte, die ich hier vorstelle). für den geringen preis tut es seinen dienst und macht einen sehr stabilen und gut verarbeiteten eindruck. 
die smartphone-halterung kannst du hierauf direkt montieren.

mehr auf amazon: 
» hama kamerastativ „star 61“ mit 3-wege-kopf und tasche

 

das mikrofon

wie oben schon geschrieben: der ton ist superwichtig. eine sehr schöne lösung in kombination mit smartphone oder tablet ist ein passendes ansteckmikrofon. dieses kannst du auch mobil sehr 

achtung: der stecker dieses mikrofons ist so beschaltet, dass du ihn z.b. am windows pc nicht nutzen kannst (sog. trrs-beschaltung). dieses ansteckmikrofon ist ausschliesslich für mobile endgeräte geeignet.

mehr auf amazon:
» rode smartlav+ lavalier-mikrofon für smartphone/tablet
  

 

das licht

es macht eine menge aus, wenn du dich gut ausleuchten kannst und die position der lichtquellen bestimmen kannst. die hier empfohlene softbox zum erzeugen von weichem/diffusem licht ist sehr einfach verarbeitet. wenn du diese häufiger auf und abbauen musst, kauf etwas teurere softboxen. du brauchst auch etwas platz dafür. das stativ lässt sich zwar auch von der benötigten standfläche recht flexibel einstellen aber es passt nicht, wenn du dein home-office im wohnzimmer aufgeschlagen hast ;-).

empfehlenswert sind mindestens 2 dieser softboxen, die du ähnlich wie lautsprecher einer stereo-anlage (du weisst doch noch was das ist, oder?) vor dir platzierst. so wird dein gesicht unabhängig von launigem wetter oder zu schwacher raumbeleuchtung immer passend ausgeleuchtet. du wirst mit weniger bildrauschen und einem professionelleren erscheinungsbild belohnt.

mehr infos auf amazon:
» tectake® studioleuchte inkl. leuchtmittel softbox studiolampe galgenstativ + tasche

 

fazit

egal, was du mit der oben genannten technik anstellst: lass dich nicht davon abhalten loszulegen.
roosevelt hat mal gesagt „do what you can, with what you have, where you are.“ 

in diesem sinne: zeig dich der welt.

 

hinweis: die hier verlinkten produkte sind amazon-partnerprogramm-links.
ich nenne nur geräte, die ich auch guten gewissens empfehlen kann.
die oben genannten geräte habe ich alle selbst getestet (ausnahmen: das rode smartlav+ kenne ich nur in der vorgängerversion smartlav [ohne „+“] und die smartphonehalterung „glif“ besitze ich nicht, habe aber nur gutes darüber gehört). 

32 kommentare schreiben sie einen kommentar

  1. Hallo Frank,

    das ist ein sehr sinnvolle Aufstellung, die Du hier gemacht hast. Und es einspricht weitgehend dem, was ich hier stehen habe. Nur als Micro nutze ich das Meteor, das Ansteckmikro geht wirklich hervorragend am Handy.

    Die Webcam macht allerdings bei mir Zicken in Verbindung mit Skype, dort gibt es wohl eine Software-Unverträglichkeit. Das bezieht sich auf den PC WIN 7. Die Videoqualität ist aber sehr gut.

    Viele Grüße

    Jörg Mann

    • hallo jörg,
      danke für dein feedback. das bestätigt mich in meiner hardwareauswahl. gerade die mikrofone habe ich schon häufig weiterempfohlen und da gab es immer positive rückmeldungen.
      viele grüße!
      frank

    • hallo susanne,
      danke dir 😉
      ja, gerade das mikro macht es aus! das ist so ein unterschied, wenn das mikro mehr in der nähe des aufgenommenen ist. wenn du nicht so mobil sein musst, am schreibtisch die aufnahmen machst und eine noch bessere tonqualität haben möchtest, dann schwöre ich auf das blue yeti. das ist leider inzwischen recht teuer geworden (vor kurzem kostete das noch eur 100 – inzwischen 150 euro). das ist aber eben nochmal ein ganz anderer sound.
      viele grüße!
      frank

  2. danke für die tolle zusammenstellung. ich habe an meinem mac die Logitech C910 USB HD Webcam, die macht sehr gute videos, nur der sound ist wirklich schlecht.

    • hi johnny,
      danke für dein feedback! ja, das interne mikro habe ich am c920 mal getestet… das ist wenig zu gebrauchen. gerade bei dem abstand, den man normalerweise zu der webcam einnimmt. danke für deinen tipp!
      viele grüße,
      frank

  3. Servus Frank,
    klase Artikel und Aufstellung. Fühle mich in meiner Auswahl bestätigt. 🙂 Vor die Kamera trauen muss ich mich alleine 😉

    Über den Kauf der Logitech 920 habe ich nachgedacht und schwanke noch zwischen der Webcam und einer Bridgekamera wie der Lumix 200 oder Systemkamera G5. Hast Du in dem Bereich Erfahrungen?

    liebe Grüße nicole

    • hi nicole,
      danke für deine bestätigung und schön, dass du in der facebook gruppe dabei bist!
      das ist so eine sache mit hochladen des ersten videos 😉 kenne ich.
      du kannst mir gerne deinen ersten versuch zusenden, dann gebe ich dir ein ehrliches feedback dazu…
      bzgl. kamera-auswahl:
      vorteile der system- und bridgekameras:
      – tolle bildqualität im vergleich zur webcam
      – wunderbar ohne rechner auch für andere zwecke nutzbar

      nachteile der genannten:
      – kein separater mikroeingang — d.h. du musst den ton nachträgliche z.b. per „klatscher“ in der aufnahme synchronisieren
      – ggf. ist der autofokus während der videoaufnahme nicht zuverlässig (weiss ich jetzt bei den modellen nicht einzuschätzen)
      – du musst immer einstellungs- und aufstellungsaufwand der kamera bedenken
      – höherer preis

      vorteile der webcam:
      – sofort betriebsbereit
      – bild ist ok
      – aufnahme ist sofort im rechner zur nachbearbeitung bereit
      – bild und ton von separater quelle sind sofort „in sync“

      nachteile der webcam:
      – nur lokal am rechner einsetzbar
      – eher schlechter ton des internen mikrofons
      – begrenzte videomöglichkeiten

      mein tipp: webcam (geht einfach schneller — einstiegshürde ist niedriger)
      wenn du später eine kamera kaufst ergänzen sich webcam und kamera wunderbar.

      es hängt aber alles davon ab, was du vorhast…
      viel erfolg,
      frank

      • Servus Frank,
        lieben Dank für Deine ausführliche Antwort und Dein Angebot! 🙂

        Die Lumix 200 hat einen separaten Microeingang. Das würde passen.

        Aber recht hast Du: Ich starte mit der Webcam und mache die Außenaufnahmen erstmal noch mit meiner Zi8 oder dem Smartphone.

        Liebe Grüße

        Nicole

  4. Hallo Frank!
    Ich hab schon ein paar Videos auf youtube hochgeladen, hatte aber bisher immer mit der Tonqualität zu kämpfen. Heute lese ich Deinen Artikel und – Voilá! – das Problem ist gefunden: mein Ansteckmicro ist nicht kompatibel mit dem Smartphone.
    Mir stellt sich jetzt natürlich die Frage, wie ich mit meinem Equipment trotzdem einen guten Ton herausholen kann oder ob ich mir noch zusätzliche Ausstattung kaufen muss? Vielleicht hast Du da einen kleinen Tipp für mich und alle anderen!?
    Ich verwende…
    – Ansteckmicro audio-technica ATR3350
    – Bridgekamera Panasonic DMC-FZ150
    – Smartphones (android oder iphone) sind in unserem Haushalt vorhanden

    Liebe Grüße
    Nathalie

    • hallo nathalie,
      freut mich, dass dir der artikel klarheit gebracht hat 😉
      du brauchst einen (zugegebenermassen unverhältnismäßig teuren) adapter: http://goo.gl/1uMjtR für dein atr3350.
      das blöde ist immer: je mehr steckverbindungen, desto störungsanfälliger wird dein kabel. aber so müsstest du direkt loslegen können.
      ich würde auch das, was du auf dvd verkaufst ggf. per bezahlvideo online verkaufen.
      mit vimeo pro https://vimeo.com/pro kannst du einzelne videos zum verkauf anbieten…
      oder du stellst einen kurs auf https://www.udemy.com/ online…
      viel erfolg!
      frank

  5. hey frank,

    gut zu sehen, dass ich gar nicht so schlecht aufgestellt bin. und der rest ist erschwinglich.

    sag – statt dem Ansteckmicro ginge auch ein podcastmicro? Oder macht das Ansteckmicro für Videos wirklich mehr Sinn?

    Tabea

    • hi tabea,
      solange das podcastmikro möglichst nahe an dir dran ist geht das natürlich auch. 10-40 cm oder so wären gut. je nach aufnahmesituation und mikro-typ kannst du es so einrichten, dass es nicht im bild zu sehen ist und du trotzdem eine guten sound hast.
      viele grüße!
      frank

  6. Tolle Zusammenstellung, lieber Frank, die ich gerne weiterempfehle.
    Das Rode Smartlav leistet mir am iPhone gute Dienste!

    Für reine Tonaufnahmen nehme ich mein Roland 05, da wird die Tonqualität – in meinen Ohren 🙂 – noch besser als bei direkten Aufnahmen ins Smartphone.

    Herzliche Grüße,
    Tom

  7. Hi Frank,
    ich wollte bei Amazon das von dir empfohlene Ansteckmikro Audio Technica ATR 3350 bestellen. Doch da sind so viele negative Feedbacks von hochenttäuschten Käufern, dass ich denke, irgendwas muss da faul sein. Hast du eine Erklärung? Kann es an unterschiedlichen Billigproduzenten liegen? Wo hast du das Mikro gekauft?

    Das Hangout mit dir und Christian Müller heute fand ich übrigens sehr kurzweilig und gespickt mit vielen guten Tipps. Bitte noch mehr von der Art.

    Liebe Grüße
    Karin

    • hi karin,
      danke für dein feedback zum hangout!
      ich habe mir die bewertungen nochmal angeschaut (ich habe meines auch bei amazon gekauft 😉 )
      einige davon haben den fehler gemacht, dass die das mikro an ihr smartphone angeschlossen haben: das geht nicht und es ist dafür nicht geeignet. andere widerum bemängeln ein „brummen“ und „sirren“ — so etwas passiert, wenn man nicht weiss, wie ein mikrofon benutzt wird. wenn z.b. das mikrokabel an netzteilen oder monitoren entlang geführt wird, gibt es durch interferrenzen störgeräusche. darauf muss man achten. 2 1sterne bewertungen beziehen sich darauf auf falsche produktbeschreibung und lieferzeit — das widerum sind rezensenten, die nicht verstehen, dass es hier um das produkt geht und nicht um fehler des händlers.
      bei mir funktioniert es wunderbar und für den preis kann man definitiv nicht meckern 😉
      viele grüße!
      frank

  8. Hallo Frank,

    herzlichen Dank für die super Tipps hier. Das ist wirklich hilfreich, wenn man gerade erst dabei ist, Erfahrungen mit dem Videodreh zu sammeln. Dein Fazit gefällt mir auch sehr gut: Sich nicht davon abhalten lassen, loszulegen. 🙂

    Danke auch noch mal für den tollen Google-Hangout zum Thema YouTube. Das hat mich sehr inspiriert.

    Viele Grüße
    Anne-Kerstin

    • hallo anne-kerstin,
      freut mich, dass es hilft loszulegen! deswegen ist es mir auch wichtig, nicht allzuviele optionen aufzuzeigen, die einen sonst wieder nur lähmen. schön, dass du beim hangout dabei warst!
      viele grüße!
      frank

  9. Hallo Frank,
    ich habe das von dir empfohlene Ansteckmikrofon ATR3350 gekauft und ausprobiert. Leider hat es bei meinem ACER Notebook mit Windows 7 nicht funktioniert. Ich habe natürlich die entsprechenden Systemeinstellungen vorgenommen. Leider hat dieses Mikro keinen USB-Stecker. Über den Mikrofoneingang hatte ich auch schon mit einem anderen Mikrofon das gleiche Problem. Ich frage mich, für welche Geräte dieses Mikrofon überhaupt gedacht ist – nach den Einschränkungen, die du in der Beschreibung schon nennst.
    Danke dir sehr für deine schnelle Hilfe beim Versuch, es in Betrieb zu nehmen. Leider musste ich es zurückschicken.

    • hallo karin,
      hm. schade, dass das nicht funktioniert hat. ggf. liegt es am kombinierten line/mic eingang bei acer laptops und die tatsache, dass das andere mikro auch schon nicht funktioniert hat. also normalerweise sollte das passen…
      meist sind es die mikrofone, die die standards einhalten und die pc/laptophersteller variieren da etwas…
      ich hoffe, du findest noch etwas passendes.
      viele grüße!
      frank

  10. Das ist ein gutes Starter-Setup!

    Zum Filmen selbst: Ich war auch ein großer „Stativfan“, mittlerweile habe ich Gefallen daran gefunden, das Stativ durch die „Freihand meines Gegenübers“ zu ersetzen.
    Die Filme bzw. Clips sehen dadurch automatisch etwas lebendiger aus, es sollte natürlich
    nicht unbedingt eine totale „Wackelhand“ sein… 😉

    Hier mal ein Beispiel:

    https://www.youtube.com/watch?v=pBq0JACDQ1w

    Viele Grüße, peter

  11. Hallo Frank,
    bin gerade dabei, eine Videoreihe über mein neues deutsch-thai Wörterbuch zu erstellen. Da kam dein Newsletter gerade recht.
    Nun habe ich deinen Artikel über das Mikrofon „audio-technica ATR3350“ gelesen. Dann hab ich mich mal ein bisschen im Netz umgeschaut, und folgendes You-Tube-Review dazu gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=78rAWIdniBQ
    Was nun?
    Gruß Uwe

    • Hi Uwe,
      der Tester hat da etwas falsch gemacht. So kann das Mikrofon nicht klingen, wenn man es richtig angeschlossen hat. Das geht nicht.
      Es hat im Verhältnis zum Preis auf jeden Fall eine anständige Tonqualität. Es ist aber nicht für den Anschluss an Smartphones gedacht, nur an richtige DSLR oder Camcorder…
      Viele Grüße!
      Frank

  12. Hallo Frank,
    vielen Dank fürdie Tipps.
    Hier verstehe ich etwas nicht. Zitat:
    „du brauchst auch etwas platz dafür. das stativ lässt sich zwar auch von der benötigten standfläche recht flexibel einstellen aber es passt nicht, wenn du dein home-office im wohnzimmer aufgeschlagen hast ;-).“
    Was würdest du fürs Homeoffice-Wohnzimmer empfehlen? diese Softbox wohl nicht, oder? Oder was anderes?
    Danke und
    sonnige Grüße
    Sylvia

    • Hallo Sylvia,
      es gibt kompaktere Lichtquellen — z.B. LED-Panels (Bsp: http://goo.gl/37KBbt) , die sind aber erheblich teurer und du musst schauen, dass du das Licht möglichst diffus hinbekommst… Da habe ich keine Erfahrungswerte…
      Je nach konkreter Situation vor Ort gibt es zig Lösungsmöglichkeiten, die funktionieren können.
      Manchmal tun es auch 2 geschickt platierte Deckenfluter…
      Viele Grüße,
      Frank

  13. Hallo Frank, also wieder ein fettes Kompliment.
    Du schreibst sehr klar und ich (Technik Dummie der Spitzenklasse ;-)) mac Userin, bin froh Deine Seite gefunden zu haben.
    Plane aktuell Einiges was auf Facebook und youtube soll- Entspannung, Heilung, Andere Tipps. Da habe/hatte ich genau diese Fragen-
    Das mit dem Foto Booth-Video ist irgendwie doch nicht das gelbe vom Ei, zumindest nicht, wenn man sich was wirklich gutes aufbauen will. Für den Anfang mag es vielleicht gehen.
    Jetzt werde ich die „Liste“ mal sachte abarbeiten und dann schauen, wie ich es hinkriege, was ich ggf. schon habe … und wo ich die benötigten Teile erhalte. Lebe in Griechenland …
    Du schreibst es auch sehr „menschlich“ … und ich fühle mich gut aufgehoben. Danke!

    • Hallo Ursula,
      vielen Dank für dein Lob. Schön, dass ich da einigermaßen verständlich bin in meinen Texten — ich habe da ja viel zu wenig (=keinen) Abstand zu, um das irgendwie zu beurteilen 😉
      Mit einem Mac bist du da aber bestens gerüstet! Auch mit einem Smartphone um dem empfohlenen SmartLav+ Mikro bist du gut dabei. Du musst dir nicht viel ins Büro stellen, um gute Videos zu machen… PhotoBooth ist allerdings wirklich nicht geeignet, um aufzunehmen. Du könntest auch mit der eingebauten Webcam (viel Licht ist nötig) und Quicktime Videos aufnehmen und sie dann in iMovie bearbeiten. Oder du holst dir die empfohlene Logitech Webcam, die ein tooles Bild hat…
      Viele tolle Möglichkeiten — Hauptsache, du bekommst dein Video an den Start!
      Viel Erfolg und vielen Dank für dein bestärkendes Feedback!
      Frank

  14. Sehr gut erklärt. Vorallem gibt es wenige deutschsprachige Tips zu diesem Thema.
    Das einzige, was hier nnoch frhlt sind vielleicht einige Tips für die richtige Video Editierungssoftware. 😉

Schreibe einen Kommentar

pflichtfelder sind mit * markiert.


Du bist selbständig und möchtest Facebook besser verstehen und für dein Business nutzen? Jetzt unverbindlich vorregistrieren!
Hello. Add your message here.