in eigener sache: vom sie zum du.

angeregt durch eine „du oder sie“-diskussion in einer facebook-gruppe von http://bloggen.co/ angeregt von petra-alexandra buhl habe ich mich dazu entschlossen dich ab sofort zu duzen. 

ich hoffe, das passt dir und du kommst damit klar 😉

folgendes hat mich dazu bewogen, diese umstellung durchzuführen:

  • eine persönlichere ansprache, weil meine blog-inhalte in zukunft auch etwas persönlicher werden 
  • da meine blogartikel nicht nur technisches darstellen, sondern dich auch persönlich voranbringen sollen, ist mir das „sie“ zu distanziert
  • viele der kommentare oder emails, die ich bekomme, sind eh per „du“

wie ist deine meinung dazu?

15 kommentare schreiben sie einen kommentar

  1. Hallo Frank,

    ich freue mich, als einer Deiner Stammleser hier den ersten Kommentar schreiben zu dürfen.
    Diese Frage „SIE-ODER-DU ???“ stelle ich mir fast bei jedem Artikel, den ich schreibe, wieder neu. Ich habe mich auch für das DU entschieden, weil ich den Eindruck habe, dass dies in der Bloggerszene so üblich ist. Außerdem finde ich diesen persönlichen Stil auch besser.
    Nun möchte ich aber auch Unternehmen mit meinen Leistungen erreichen und dabei seriös rüberkommen. Ich biete Schulungen (Firmenseminare) an. Dabei bin ich mir nicht sicher, ob das DU dabei vielleicht hinderlich sein könnte.
    Ich hab mich letztendlich für beide Varianten entschieden. Auf der Seite, auf der ich mein Seminarangebot vorstelle, rede ich den Leser mit „Sie“ und „Ihnen“ an und in dem Bereich, in dem ich meine Blogartikel (Software-Tipps) veröffentliche, rede ich den Leser mit DU an.

    Bin gespannt auf die anderen Kommentare.

    Gruß Martin

    • hi martin, danke für deinen kommentar! deine aufteilung halte ich für etwas gewagt… bei deiner zielgruppe wäre ich fast eher für das durchgehende „sie“. bei meinen überlegungen zu meiner zielgruppe bin ich zu dem schluss gekommen, dass sich eher selbstständige und freiberufler ansprechen möchte und auch persönlichere dinge ansprechen möchte. dadurch passt du einfach besser, wenn’s auch mal um das thema motivation geht und solche dinge. ursprünglich hatte ich den blog eigentlich für menschen gedacht, die in unternehmen arbeiten und die mit meinen tipps das internet leichter nutzen können. aber so langsam wandelt sich das bisschen das ich wirklich die diejenigen erreichen möchte die mehr aus ihrem blog oder ihrer website machen möchten… viele grüße! frank

      • Hallo Frank, vielen Dank für Deinen Tipp zum durchgehenden SIE. Wie schon gesagt, bin ich bei jedem Artikel immer noch hin- und hergerissen. Mit Blick auf die Zielgruppe hast Du schon recht – da passt wohl doch eher das SIE. Hab gerade mal bei Gitte (unternehmenskick.de) und bei Ralf (zeitzuleben.de) nachgeschaut – die sind beide beim SIE. Peer Wandinger allerdings redet seine Leser mit DU an.
        Aber ich neige nun (dank Deines Impulses) doch wieder mehr zum SIE. Werd das nochmal überschlafen und ggf. meine bisher noch überschaubare Artikelanzahl entsprechend korrigieren.
        Schön, dass wir mal drüber „gesprochen“ haben.

        Übrigens, die Downloads meines kostenlosen Inventurtools, inkl. Newsletteranmeldung, sind dank Deines Tipps (Felder im Bestellformular auf das Nötigste zu minimieren) tatsächlich mehr geworden.

        Viele Grüße
        Martin

  2. Hallo Frank
    Ich finde Das Du sehr gut.
    Es schafft sofort mehr Nähe und Vertrauen.
    Aber das sehen vielleicht nicht alle so.
    An dieser Stelle möchte ich mich noch bei Dir
    bedanken für Deinen super, genialen und
    blitzschnellen Service.
    Ich bin begeistert.
    Herzlichst Otto

    • hallo otto, danke für dein feedback. ich sage mal: es reicht mir, wenn meine leser das so sehen, dass das „du“ ok ist. und zum service: danke & gerne! viele grüße, frank

  3. Guten Tag Frank. Ich habe mich fürs Du entschieden. Herzlichen Dank für deine tollen Tipps. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Paul

  4. Hallo Frank,
    die Frage stelle ich mir auch gerade, wo der erste Blog noch Vorbereitung ist. Dein Vorgehen finde ich konsequent, zumal Du auch durchgehend klein schreibst. Das liest sich ganz locker.
    Im Kopf hatte ich mich schon für das Duzen entschieden, aber Dein Feedback zu Martins Kommentar leuchtet ein. Meine Zielgruppe(n) sind Existenzgründer und deren vielfältige Berater. Etwas sachliche Distanz ist vielleicht angebracht. Andererseits möchte ich konkrete, legere & allgemeinsverständliche Infos aus dem Coachingalltag anbieten.
    Und das regelmäßige Blogschreiben soll auch Spaß machen. Man möchte sich wohlfühlen in der Form der Ansprache und im persönlichen Umgang mit den Besuchern.
    Na ja, innerhalb dieser Woche soll die Entscheidung fallen. Deadlines helfen mir eigentlich immer, um zu einer guten Lösung zu kommen 🙂
    Viele Grüße
    Jan

    • hallo jan, ich verstehe dein hadern. nicht umsonst habe ich auch erst mit dem „sie“ angefangen – aber wie du schon sagst, gerade wenns ins coaching geht, passt das „du“ besser. ich will ja hiermit nicht den vorstand der xyz ag ansprechen 😉 viele grüße und danke für dein feedback! frank

  5. Hi Frank,
    ob du oder Sie hängt ganz einfach von der Zielgruppe ab. In meinem Fall habe ich mich für das du entschieden, nicht umsonst ist so der Name meiner Seite entstanden. Schwierig wird es natürlich dann, wenn man sich wie Martin (s.o.) nicht ganz sicher ist, ob die Zielgruppe zum du- oder Sie-Typ gehört. Das sollte man unbedingt ausloten, bevor man sich entscheidet.
    Viele Grüße
    Uwe

  6. Na dann, Hallo Frank, Chris hier 😉

    Ich finde die Entscheidung zum „Du“ zu wechseln richtig, wie oben schon geschrieben finde auch ich das man dadurch direkt ein wenig mehr „Nähe“ aufbaut oder zumindest nimmt es ein Stück „Distanz“ raus. Natürlich kann es hier auch passieren das der ein oder andere Leser der gerne mit Sie angesprochen wird sich auf den Schlips getreten fühlt aber das Risiko ist wohl immer gegeben.

    • hallo chris – eine witzige domain hast du da… das mit dem schlips-treten sehe ich so: die, die sich auf den schlips getreten fühlen (wegen des du oder wg. den penetranten kleinbuchstaben), gehören einfach nicht zu meiner zielgruppe 😉
      viel erfolg mit deinem frischen blog-projekt – deine themenauswahl finde ich schon mal klasse… – was ich noch schmerzlich vermisse: ein foto von dir und einen email-newsletter, in den sich deine leser eintragen können. aber der blog ist ja noch ganz frisch…
      wenn du deinen newsletter startest: trag mich bitte gleich mit in den verteiler ein.
      viele grüße,
      frank

  7. Ja damit magst du wohl auch recht haben und auf der anderen Seite, mal ehrlich, wer so kleinkariert ist bzw. sich wirklich so sehr durch die Anrede gestört fühlt … naja, hast wohl recht mit dem „nicht deine zielgruppe“ ;).

    Mit einem Bild für einen gewissen persönlichen Touch zu sorgen damit hast du wohl ebenfalls recht und das sollte ich eigentlich besser wissen. Newsletter ist immer so eine Sache, ich will mit Rasenplege.de ja a.) anderen Wege gehen und versuchen aufzeigen wie das ganze sich dann auswirkt (ob positiv oder negativ) und b.) bei einem recht frischen Blog mit einer geringen Anzahl Stamm Leser ist das ganze am Anfang eh immer so eine Sache. Weiterhin will ich den Lesern ja mit Besucherzahlen und Fakten aufzeigen was wie erfolgreich oder weniger erfolgreich war und das geht mit Lesern auf einem Blog besser als mit Newsletter Leser wie ich finde. Aber du hast Natürlich trotzdem Recht das man mit einem Newsletter eventuell den ein oder anderen User mehr erreichen könnte und ich bei Zeit mal drüber Nachdenken könnte.

    ps. Ich empfange deinen Newsletter unter einer anderen Email schon länger 😉

    • ha, da sprichst du was an: ich habe ja auch bisher erst eine newsletter ausgabe versandt aber schon zig monate abonnenten gesammelt. du kannst ja auch erstmal abonnenten sammeln und musst ja nicht einen newsletter für 20 leute versenden (wobei das ja kein riesen aufwand ist auch die 20 leute es wert wären)…

  8. pingback: "Du" oder "Sie" - Ansprache auf der Website › Contentkiste

Schreibe einen Kommentar

pflichtfelder sind mit * markiert.


Du bist selbständig und möchtest Facebook besser verstehen und für dein Business nutzen? Jetzt unverbindlich vorregistrieren!
Hello. Add your message here.