Zeitlich unabhängigeres Arbeiten — Ideen, Vorteile & Tools [Podcast Folge #4]

zeitlich-unabhaengigeres-arbeiten.001

Notizen zur Podcastfolge

Was ist zeitliche Unabhängigkeit?

  • Weniger zeitliche Bindung / nicht immer Zeitersparnis
  • Flexiblere Zeiteinteilung durch asynchrones Arbeiten
    (Beispiel: Kunde bittet im Input / Hilfestellung > du erstellst ein Video als Antwort (ggf. sogar als Blogbeitrag für Allgemeinheit)
  • Zeitersparnis durch Skalierbarkeit deiner Sichtbarkeit
    • Du bist in Medien abrufbar, ohne selbst da sein zu müssen.
  • Raus aus der 9to5 Büroverfügbarkeit

5 Bereiche in denen du zeitlich unabhängiger werden kannst

    1. Werbung / Kundenakquise
      • Du musst nicht selbst präsent sein, um präsent zu sein
      • Deine Online-Abbild ist für dich beliebig präsent
      • Deine Präsenz ist skalierbar / abrufbar
    2. Terminvergabe
      • Interessententermine / Vorqualifikation / Fragebogen
      • Kundentermine
    3. Kundensupport
      • FAQ
      • Tutorials / Archiv
      • E-Mail-Serien
    4. Kundenkommunikation
      • Fahrzeiten usw. sparen durch Skype
    5. Bei deinen Produkten durch Verkauf als Pakete (vorrangig für Coaches, Trainer, Berater)

Mein Call-to-Action für dich:

Antworte mal einem Kunden oder Interessenten mit einer Sprachnachricht oder Video (Snagit oder YouTube Capture App nur iPhone)

Links aus dieser Podcastfolge

Terminbuchungssysteme

E-Mail-Systeme

Videoaufnahme-Tools

8 kommentare schreiben sie einen kommentar

  1. Sehr hilfreiche Ideen, gut strukturiert und ausreichend ausführlich dargestellt.
    Besonders gut gefallen hat mir die Idee mit dem Video als Antwort anstelle von EMail, Telefon oder gar persönlichen Termin.
    Meine Frage dazu noch:
    Das Video muss dennoch perfekt aufgemacht und gestaltet sein, richtig?
    Oder darf auch etwas Spontaneität drin sein?
    Danke, Frank

    • Hallo Brigitte,
      danke für deine Rückmeldung!
      Schön, dass du die Folge gut strukturiert findest — ich hatte da meine Zweifel 😉
      Mit der Perfektion des Videos würde ich es nicht übertreiben.
      Je nachdem, wie sehr du dein Gegenüber beeindrucken möchtest, würde ich auf folgende Dinge achten:

      • lauter, gut verständlicher Ton
      • möglichst mit Stativ aufnehmen, damit das Bild nicht zu sehr wackelt
      • auf den Punkt kommen ohne zu sehr auszuholen, damit es nicht länger als wenige Minuten wird
      • einigermaßen ausgeleuchtet sollte es sein, damit du gut zu sehen bist und nicht etwa ein helles Fenster im Hintergrund hast

      Zu aufwändig fände ich bei so etwas unpassend (also es muss kein Intro oder ähnliches drin sein).
      Letztendlich sollst du es ja ohne großen Aufriss liefern können.
      Viel Erfolg!

      Frank

  2. Das mit dem Video kommt mir gerade recht, wo ich meine beratungsarbeit umstrukturiere.

    Jetzt grübel ich schon, wie ich meine heutige Rückfrage in einem Video beantworten kann. Denn als Email ist das oft unpraktisch. 😉 vor allem eben wenn es praktisch wird.

    Zeitersparnis ist es auch, wenn man diese Videos dann als Video Tipps für den Youtube Kanal nutzt.

    Danke!

    Macht Spaß sich von dir inspirieren zu lassen.

    Tabea

    • Hi Tabea,
      sehr schön!
      Snagit ist ein klasse Tool für kurze Bildschirmaufnahmen — mit einem Klick ist das Video dann versteckt auf YouTube…
      Kann ich sehr empfehlen — nutze ich fast jeden Tag.
      Viele Grüße,
      Frank

  3. Hallo Frank,

    danke für deinen gelungenen Podcast und die hilfreichen Tipps.
    Freue mich, dass die „klassische“ E-Mail so gut weg kommt. Auch ich habe in den letzten 2 Jahren vom Live-Coaching auf das Schreibcoaching per Mail in Form von Paketen umgestellt. Jetzt kann mein Kunde und ich im eigenen Bio-Rhythmus arbeiten, haben mehr Spaß und sind effektiver.
    Wichtig ist dabei für uns Selbstständige, das eigene Business immer wieder zu ordnen und zu bündeln.
    So mein Bio-Rhythmus sagt jetzt: „Ich muss ins Bett.“ Gute Nacht,
    Ulrike
    P.S. Call to action: Video als Antwort finde ich cool.

    • Hi Ulrike,

      Danke für Dein Lob!
      Ich bin froh, dass mich inspirierende Podcasts und die Geburt unseres Sohnes aus meinem Webdesign-Agentur-Trott rausgeworfen haben. Ja, so was braucht es wohl öfter 😉
      Danke für Dein Feedback — Du machst anderen sicher auch Mut, das mal zu überdenken!

      Viele Grüße!
      Frank

  4. Hallo Frank,
    danke für die wertvollen Tipps. Ich nutze ebenfalls acuity scheduling zur Terminbuchung und schicke auch Fragen zur Vorbereitung mit. Auch in der kostenlosen Version ist schon sehr viel machbar. Soweit mir bekannt ist gibt es jedoch keine deutsche Sprachversion. Ist das korrekt? Mich stört das nicht – allerdings hat mich eine Kundin mal darauf angesprochen ob ich ihr Englisch testen wollte. ;-( Na ja, ob ich das jetzt so ernst nehmen sollte. 😉
    Für Coachings nutze ich hauptsächlich Skype. Das funktioniert ganz gut und wird auch gerne angenommen. Lebe auf dem Land und da ist das eine gute Alternative zu vor-Ort-Terminen.
    Freue mich schon auf die nächsten Episoden.

    Sonnige Grüße
    Elke

    • Hi Elke,
      ja, AcuityScheduling ist wirklich ein gutes Tool!
      Eine deutschsprachige Version gibt es nicht, aber man kann (zumindest in der Bezahlversion) alles mit etwas Handarbeit eindeutschen. Sogar die Uhrzeit- und Datumsangaben lassen sich anpassen, wenn man den Support um eine Umstellung bittet.
      Ist doch grandios, was man mit den Online-Tools alles abdecken kann!
      Viele Grüße!
      Frank

Schreibe einen Kommentar

pflichtfelder sind mit * markiert.


Du bist selbständig und möchtest Facebook besser verstehen und für dein Business nutzen? Jetzt unverbindlich vorregistrieren!
Hello. Add your message here.